Fahrradgaragen für
Mehrfamilienhäuser

Radfahren liegt seit Jahren im Trend: Es ist eine günstige Alternative zum Auto, in großen Städten ist es häufig schneller als der motorisierte Verkehr und zudem ist es ökologisch und schont die Umwelt. Mit zunehmender Beliebtheit steigt auch die Anzahl der Fahrräder. Außerdem entscheiden sich immer mehr Menschen für hochwertige Räder und Pedelecs als Ersatz für das eigene, teure Auto.

Herausforderungen für Vermieter, Hausverwalter und Hausbesitzer

Vermieter und Hausbesitzer stellt diese Situation vor neue Herausforderungen: Die Menge an Fahrrädern muss im oder am Haus untergebracht werden. Die Folge sind vollgestellte Hausflure und Treppenhäuser, was wiederum die Wohnqualität senkt und andere Mieter stört. Immer häufiger kommen Nachfragen oder sogar Forderungen von Mietern nach sicheren, abschließbaren Abstellmöglichkeiten für ihre Fahrräder.

Daneben wird die Thematik, auch vor ökologischen und umweltfreundlichen Gesichtspunkten, politisch immer stärker fokussiert. Einige Bundesländer schreiben bei der Errichtung eines neuen Mehrfamilienhauses die gleichzeitige Bereitstellung von bis zu 2 Fahrradstellplätzen pro Wohneinheit vor (Fahrradgaragenpflicht in verschiedenen Bundesländern) – betrachtet man kürzlich reformierte Landesbauordnungen, geht der Trend dabei ganz klar in Richtung noch umfangreicherer Forderungen nach Fahrradgaragen.

Fahrradgaragen und Fahrradräume – aber wohin damit?

Möchte man als Hausbesitzer diesen Herausforderungen begegnen und entsprechende Fahrradgaragen oder Fahrradräume einrichten, steht man schnell vor Problemen: Man hat zu wenig Platz für genügend Abstellmöglichkeiten, der Innenhof ist zu klein für eine entsprechend dimensionierte Garage oder man scheut den Aufwand einer genehmigungspflichtigen Baumaßnahme.

Die OCTILOCK® Fahrradgaragen stellen sich diesen Herausforderungen und bieten, unter geringstem Flächenverbrauch, Platz für bis zu 14 Fahrräder. Neben der OCTILOCK® Outdoor Fahrradgarage für den Außenbereich, die auf Grund ihrer geringen Grundfläche nicht baugenehmigungspflichtig ist, bieten wir auch Lösungen zur effizienten Nutzung von Fahrradräumen. Mit der OCTILOCK® Spider Indoor-Fahrradgarage lässt sich ein kleiner Raum mit weniger als 7 m² in einen Fahrradraum für bis zu 14 Fahrräder umwandeln.

Fakten

  • Fahrradfahren liegt im Trend: mehr Radfahrer = mehr Fahrräder = mehr Abstellmöglichkeiten

  • Pflicht zur Bereitstellung von Stellplätzen für Fahrräder in einigen Bundesländern

  • Immer mehr Mieter fragen aktiv nach Fahrradgaragen und Fahrradräumen

  • Fahrradgaragen zur Mieterwerbung und als Wertsteigerung der Immobilie



Kostenlose Beratung

Wir beraten Sie kostenlos und umfassend zum Thema und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen ein Fahrradpark-Konzept für Ihre Immobilie.

Nutzen Sie einfach unseren kostenfreien Rückruf-Service: